Du kannst mit einem + Suchbegriffe hinzufügen, mit einem - ausschließen oder mit "" nach einer Phrase suchen

Meine Leseliste 2011

Neue Bücher

Schon witzig, als ich im vergangenen Jahr bereits im Februar dachte, dass ich den Rückblick recht späte verblogge, so bin ich dieses Jahr nun wirklich spät dran. Sei’s drum.

Über das Lesejahr 2011 kann ich im Großen und Ganzen nur positiv berichten, denn ich habe neue Autoren entdeckt, Klassiker gelesen und Perlen entdeckt. Froh bin ich vor allem darüber, meinem Vorsatz aus 2010 nachgekommen zu sein, erneut reichlich Bücher neben Studium und Job zu lesen und auch dem Thriller treu geblieben zu sein. So habe ich Jussi Adler-Olsen entdeckt, wurde von Simon Beckett enttäuscht und freue mich auf viele weitere Bände von Tess Gerritsen.

Umso bedauerlicher ist es, das mein Lesejahr 2012 bislang äußerst armselig aussah. So habe ich wegen des Beginns unserer Bachelorarbeit und der Arbeit am Relaunch von derschoeneblog.de Monate gebraucht, um »Das Geheimnis des Weißen Bandes« zu beenden, was keinswegs dem Buch zuzuschreiben war. Vor kurzem habe ich dann noch mit »Nachtzirkus« begonnen, das war es dann auch schon. Um so erfreulicher ist es, dass ich es in Kürze Natalie gleichtun werde und Literatur für Lesefutter verschlingen werde – aber das ist eben doch etwas anderes, als die freie Qual der Wahl zu haben oder sich auf Neuveröffentlichungen zu freuen…

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Kommentare

    • Vielen lieben Dank für deine lobenden Worte. Es ist auch mein Anliegen und entsprecht voll und ganz meinen Interessen, eine bunte Mischung zu lesen. Wie ich im ein oder anderen Blogpost bereits beschrieben habe, ist mir bspw. der Thriller erst im Jahr zuvor auf den Leseplan gerückt und hat mich letztlich dazu inspiriert mehr zu lesen. In 2012 wird die Leseliste mit Sicherheit wieder ganz anders aussehen und leider auch etwas weniger umfangreich, schon deswegen, weil ich bislang erst zwei Bücher geschafft habe. Das mag daran liegen, das wir gerade mitten in unserer Bachelorarbeit stecken (die du im übrigen unter LesefutterBlog findest) und dadurch wenig Zeit für irgendetwas bleibt 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.