Du kannst mit einem + Suchbegriffe hinzufügen, mit einem - ausschließen oder mit "" nach einer Phrase suchen
ANSICHT

Adler-Olsen, Jussi - Schändung
Rezension | »Schändung« von

Ein gesellschaftskritischer Thriller

Nachdem mir der erste Band dieser noch jungen Reihe des dänischen Newcomers Jussi Adler-Olsen sehr gut gefallen hat, habe ich mich natürlich umgehend an den zweiten gewagt. Worum geht’s? In »Schändung« geht es, neben einem neuen Fall, auch weiterhin um die privaten Befindlichkeiten des Protagonisten. So sieht sich Carl Mørck weiterhin mit seinem Trauma aus dem unglücklichen Einsatz, der letztlich zur Gründung seines Sonderdezernats führte, verbunden mit den Wünschen und Forderungen seines Kollegen und Freundes Hardy konfrontiert. Hinzu kommt die attraktive Therapeutin Mona Ibsen und die ihm zugewiesene, ebenso schräge Sekretärin Rose. Anfangs geht es nur um ein vor zwanzig Jahren umgebrachtes Geschwisterpaar, deren Akte irgendwie auf seinem Schreibtisch landet. […] weiterlesen

Adler-Olsen, Jussi - Erbarmen
Rezension | »Erbarmen« von

Perfide Rache, vollkommen unerwartet

von am 7. Juni 2011, 5 Kommentare

Ich leite eine Rezension eines Thrillers gern damit ein, dass ich dieses Genre erst im vergangenen Jahr mit der Entdeckung von Simon Beckett und seinen Geschichten um den forensischen Anthropologen David Hunter für mich entdeckt habe. In den Jahren zuvor war sicherlich auch mal einen Grisham oder Mankell dabei, im Großen und Ganzen, habe ich mich aber auf Romane konzentriert, die einen Blick auf die Gesellschaft ihrer Zeit offenbaren, sich mit dem Leben auseinandersetzen und zum Nachdenken anregen. Um so schöner ist es, den Thriller entdeckt zu haben, der eine willkommene Abwechslung bietet und letztlich dazu führte, dass ich seitdem noch mehr Lust auf’s Lesen habe. Vor einigen Tagen habe […] weiterlesen

Ichlesegerade_Jussi

Ich lese gerade: Schändung von Jussi Adler-Olsen

von am 26. Mai 2011, 6 Kommentare

Nachdem in der Diskussion auf Facebook und meinem anschließenden Blogbeitrag Posts mit dem Titel »Ich lese gerade…« durchaus akzeptiert sind, wenn sie einen Mehrwert bieten – einen Standpunkt, den ich im übrigen ebenfalls teile – kommt hiermit mein erster solcher Blogbeitrag. Ta Daa! Ta Daa! Ich lese also gerade und das nun schon seit einigen Tagen »Schändung« von Jussi Adler-Olsen, das zweite Buch um den Chefermittler Carl Mørck des Sonderdezernat Q und seinen Assistenten Hafez el-Assad, denen in diesem Buch noch die zwangsversetzte Rose zur Seite steht. Den ersten Band »Erbarmen« habe ich vor einigen Monaten bereits verschlungen, da mich die lockere Schreibe des Autors sowie die Verknüpfung von Vergangenheit […] weiterlesen